Moderner, übersichtlicher und mit hoher Datensicherheit präsentiert sich der Hydrographische Dienst des Landes Oberösterreich zukünftig im Internet. Unter http://m.hydro.ooe.gv.at sind Hochwasserdaten jetzt jederzeit abrufbar.

Landesrat Elmar Podgorschek hat im April 2016 die neue Hochwasserinformationsplattform für Oberösterreich gestartet. Das nach dem Hochwasser 2002 adaptierte Warnsystem wurde nunmehr nach dem vergangenen Hochwasser 2013 erheblich verbessert und insbesondere die Informationen für die Öffentlichkeit erweitert.

Das Informationsangebot zu aktuellen Wasserständen und Prognosen, Niederschlägen, Übersichtskarten, Einzugsgebieten und Messstellen wurde deutlich erweitert. 1.500 Messstellen in ganz Oberösterreich liefern die benötigten Daten. Abrufbar sind diese zu jeder Zeit, als Desktopversion und jetzt auch optimiert für mobile Endgeräte (Smartphone, Tablet etc.).

Neben technischem Hochwasserschutz ist ein gutes Vorhersage- und Warnsystem ein elementarer Bestandteil der Vorsorge. Rechtzeitige Warnungen schaffen Zeit, um sich auf das Ereignis vorzubereiten. Auf diese Weise können gezielte Maßnahmen geplant und ergriffen werden, um Gefahren für Leib und Leben, Sachschäden und nachteilige Folgen für die Umwelt, das Kulturerbe und wirtschaftliche Tätigkeiten zu verringern bzw. abzuwenden.